Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Hilfe für Eltern und Babys

  • Ihr Baby weint viel und lässt sich schlecht beruhigen.
  • Ihr Baby leidet unter Regulationsproblemen, z. B. Fütterungsstörungen, schläft zu wenig, zeigt Entwicklungsstörungen.
  • Sie fühlen sich als Eltern erschöpft, verzweifelt und kommen an ihre Grenzen.
  • Für Mütter, die eine traumatische Geburt erlebt haben und daran noch leiden.

Mit sanften, körperorientierten Methoden, wie Massagen, Anwendungen, die Ihnen als Mutter und Ihrem Kind Halt und Sicherheit geben, unterstützt die körperorientierte Krisenbegleitung (nach Paula Diederichs).

Es hilft, emotionale und körperliche Spannungszustände zu lösen und fördert die Bindung zwischen Eltern und Kind.

Es werden kostenlose Hausbesuche angeboten.

Vereinbaren Sie einen Termin: